Wegen seiner großen Härte wird Granit nicht nur …

Bild steine und metalle 1 Heisse Ware

…als Redewendung, sondern auch als Pflasterstein oder zum Bau von Mauern verwendet. Granit ist ein Gestein, das mehr als zwei Kilometer unter der Erdoberfläche liegt und häufig in der Erdkruste zu finden ist. Quarz hingegen ist sehr schwer mit Wasser löslich.

Plutonite entstehen, wenn geschmolzenes Gestein erstarrt und kristallisiert, während es sich noch im Erdinneren befindet. Der wichtigste Vertreter der Tiefengesteine ist Granit. Es stammt aus nicht bis schwach gneissenden Bereichen in Orthogneis-Körpern.

Die Übergänge zwischen granitisch-strukturierten, nicht nebulösen Gesteinen und Flasergneis und Myloniten können in kleinem Maßstab fließend sein. Wenn jedoch Magma durch Vulkanausbrüche an die Erdoberfläche gelangt, spricht man von Lava. Abgekühlte Lavaströme bilden effusive magmatische Gesteine, so genannte Vulkanite.

Aufgrund der relativ schnellen Abkühlung können sich nur kleine Kristalle bilden, im Gegensatz zu Plutoniten, die mit dem bloßen Auge kaum sichtbar sind. Feldspäte gehören zu den häufigsten und wichtigsten Mineralien in der Erdkruste und kommen in fast allen alpinen Rissen vor. Schöne Adularia findet man in der Schweiz, zum Beispiel im Binntal im Wallis oder im Val Cristallina in Graubünden. Am Piz Starlera im Bezirk Hinterrhein des Kantons Graubünden wurden in einer 20 Meter langen Gletscherspalte riesige Adularia gefunden.

Wegen seiner großen Härte wird Granit nicht nur …