Nicht nur gewöhnliche Edelmetalle wie Silber und …

Bild schmuck silberkette uhren zifferblatt 1 Heisse Ware

…Gold werden zur Herstellung von Schmuck verwendet. Viele Schmuckstücke werden auch aus Stahl hergestellt, wobei die Verwendung von rostfreiem Stahl hier besonders beliebt ist. Dies ist eine gute Reinigungsmöglichkeit, insbesondere für Silberschmuck, der viele schwer zugängliche Stellen hat, wie zum Beispiel Silberketten.

Bereits 1984 war die Stereolithografie das erste additive Verfahren, das von Chuck Hull, dem Gründer von 3D Systems, entwickelt und einige Jahre später kommerzialisiert wurde. Mit der Entwicklung des 3D-Drucks gibt es heute nützliche Anwendungen in fast allen Industriezweigen. Immer mehr Unternehmen erwägen, den Druck zur Herstellung ihrer eigenen Komponenten und Werkstücke einzusetzen und integrieren diese Technologie in die Entwicklung neuer Produkte.

Das Design der Uhren der Serie Window bezieht sich zum Beispiel auf die Fassade des Bauhaus-Schulgebäudes in Dessau. Eine Konstruktion aus Stahl und Glas verleiht dem Gebäude eine Leichtigkeit und Klarheit, die man auf dem Zifferblatt erkennen kann. Die Linien und die Farbpalette stellen eine kreative Umsetzung des Architekturmodells dar.

Für Liebhaber moderner Stücke wird ein Spannring mit Diamant empfohlen, der dann unabhängig vom Trauring als Schmuckstück getragen werden kann. Der Spannring wurde 1979 von Walter Wittek für Niessing erfunden. Im benachbarten Österreich entwickelte der Ingenieur Max Mauermann 1912 ebenfalls einen rostfreien Stahl.

Nicht nur gewöhnliche Edelmetalle wie Silber und …
Markiert in: